Der Mittelstandspreis

Hidden Champion 2013: Die Jury

Hans Demmel
Hans Demmel wurde am 30. März 1956 in Wagrain geboren. Den Grundstein seiner journalistischen Tätigkeit legte Demmel im Printbereich: Nach seinem Abitur 1976 in Rosenheim volontierte er beim "Oberbayerischen Volksblatt", wo er anschließend als Lokalredakteur tätig war.

Der Wechsel zum Fernsehen erfolgte 1979 und führte Hans Demmel zunächst zum "Bayerischen Fernsehen" in München, wo er elf Jahre lang als Reporter und Redakteur arbeitete.

1990 ging es dann zum Privatfernsehen: Demmel wurde Chef vom Dienst bei den "Sat.1 News". Ab 1992 war er als USA-Korrespondent für Sat.1 in Washington tätig und wurde schließlich 1993 zum stellvertretenden Redaktionsleiter der "Sat.1 News" ernannt.

Seit 1994 ist Hans Demmel in der Mediengruppe RTL Deutschland tätig: Die erste Station war RTL Television, wo Demmel Reporter beim Magazin "Extra" war. 1999 wurde er Redaktionsleiter von "Extra". Anfang 2002 ging Hans Demmel als Chefredakteur zu VOX. Drei Jahre später, im April 2005, kehrte er als Bereichsleiter Magazine zu RTL zurück. Seit September 2007 ist Hans Demmel Geschäftsführer von n-tv.

Er ist verheiratet und hat zwei Kinder.

Axel Hörger
Axel Hörger ist seit 1. Januar 2011 Vorsitzender des Vorstands der UBS Deutschland AG. Zum Jahresbeginn 2012 wurde er daneben zum Leiter "One-Market Wealth Management Germany & Austria" berufen.

Er kam am 1. Juni 2010 als CEO Wealth Management Germany zu UBS. Zuvor war er für Goldman Sachs 16 Jahre lang in verschiedenen Funktionen tätig: Als Betreuer institutioneller Kunden im Kapitalmarktgeschäft, als Co-Head Asset Management Deutschland, als Sprecher der Geschäftsführung der Goldman Sachs Investment Management GmbH, als Head of Continental Europe, Middle East & Africa im Institutional Sales in London und als Geschäftsleiter der Goldman, Sachs & Co. oHG Frankfurt.

Sein Studium der Betriebswirtschaftslehre mit Schwerpunkt International Economics und Finanzen absolvierte er 1993 an der Johann-Wolfgang-Goethe-Universität in Frankfurt. Er wurde am 6. März 1967 geboren, ist verheiratet und hat drei Kinder.

Christoph Lammersdorf
Der 1950 geborene Christoph Lammersdorf wurde mit Wirkung zum 1. September 2008 zum Vorsitzenden der Geschäftsführung der Boerse Stuttgart Holding GmbH ernannt. Er ist zugleich Vorstandsvorsitzender der Boerse Stuttgart AG sowie Vorstandsvorsitzender der EUWAX AG.

Der ausgewiesene Börsenexperte war 2004 Mitbegründer und CEO des Datenbank-Betreibers CounterpartyLink Ltd. in London, welcher im März 2008 an einen Fonds verkauft wurde. Von 1998 bis 2004 leitete Lammersdorf bei der Deutsche Börse AG in Frankfurt als Vorstand und Managing Director den Bereich Information Services.

Frühere Stationen seiner Karriere waren internationale Führungsaufgaben bei Dow Jones Markets (Telerate), einem Anbieter von Echtzeit-Finanzinformationen für Banken, Versicherungen und Unternehmen; Vertriebsleiter Banken und Versicherungen bei Unisys sowie Systemberater, Vorstandsassistent und Geschäftsstellenleiter bei der Nixdorf Computer AG.

Christoph Lammersdorf hat an der Technischen Universität Clausthal ein Studium zum Diplom-Physiker absolviert.

Dr. Nader Maleki
Dr. Nader Maleki ist Gründer und Inhaber der Maleki Group. Er wurde in Teheran geboren und lebt seit 1969 in Deutschland. Er studierte an der Staatswirtschaftlichen Fakultät der Universität München Betriebswirtschaft und schloss seine Promotion (Dr. rer.pol.) 1978 an der Universität Dortmund ab.

Seine berufliche Laufbahn begann Maleki 1979 mit dem Eintritt in die Deutsche Bank AG in München. 1981 wechselte er in die Zentrale der Bank nach Frankfurt am Main und initiierte dort die Gründung der Public Relations Abteilung der Bank, deren Direktor er 1989 wurde.

1987 gründete er das International Bankers Forum e.V. (IBF), dessen Präsident er noch immer ist. Der IBF ist heute Deutschlands größter, privat organisierter Berufsverband für Banker mit rund 800 Einzel- und 50 institutionellen Mitgliedern.

In Eigeninitiative begann Maleki Ende der 1980er Jahre, hochrangig und international besetzte Kongresse und Veranstaltungen für die Finanzindustrie zu initiieren. Diese Konferenzprojekte entwickelten sich zu festen Einrichtungen am Finanzplatz Frankfurt. Maleki bündelte gleichzeitig seine Aktivitäten unter dem Firmenbranding "Maleki Group". Die von ihm geführte Unternehmensgruppe zählt heute zu Europas erfolgreichsten, auf Finanzkommunikation spezialisierten Unternehmen.

In Anerkennung seiner Verdienste um den Finanzplatz Frankfurt verlieh der Bundespräsident im Oktober 2002 Maleki das Bundesverdienstkreuz am Bande.

Hans J. M. Manteuffel
Hans J. M. Manteuffel studierte nach seiner Ausbildung zum Industriekaufmann Jura und Volkswirtschaft. Nach einigen Jahren Anwaltstätigkeit in einer Sozietät übernahm der Ökonom und Wirtschaftsjurist das redaktionelle Management der insgesamt 36 Informationsdienste der Verlagsgruppe Markt intern, die er bis 2003 als Redaktionsdirektor leitete.

Er gehört zu den Gründern der IMM, Initiative Markenhersteller und Mittelstand, ist Mitglie der Wirtschaftspublizistischen Vereinigung, der Deutschen Steuerjuristischen Gesellschaft, Aufsichtsrat in verschiedenen Banken und Unternehmen, Partner einer Unternehmensberatung, regelmäßiger Interview-Gast in TV-Wirtschaftssendungen und Herausgeber von "Czerwensky intern" sowie der "Czerwensky intern"-Konjunkturprognosen.

Neben seiner publizistischen Tätigkeit berät er als Wirtschaftsanwalt Banken, Finanzdienstleister, Unternehmen, Familien(-Gesellschaften) sowie nationale und internationale Investoren.

Prof. Dr. Klaus Schweinsberg
Prof. Dr. Klaus Schweinsberg ist Gründer des Centrums für Strategie und Höhere Führung. Er ist Generalsekretär der deutschen Governance Kommission für Familienunternehmen. 2009 wurde er in den Kreis der Young Global Leaders des World Economic Forum Davos berufen. Als persönlicher Berater ist er für namhafte Unternehmen und Top-Manager tätig. Der Volkswirt und Publizist lehrt an verschiedenen Hochschulen und ist Dozent in der Generalstabsausbildung der deutschen Streitkräfte in Hamburg. Schweinsberg blickt zurück auf eine langjährige Karriere als Herausgeber bzw. Chefredakteur führenden Wirtschaftsmagazine wie Capital und Impulse und ist Mitglied verschiedenster Aufsichts- und Beiräte (u.a. des Verwaltungsrates von HSBC Trinkaus & Burkhardt, des Aufsichtsrats des Verlags für die Deutsche Wirtschaft AG, des Beirates Verlag Norman Rentrop und der Roland Rechtsschutz-Versicherungs AG).

Schweinsberg hat in der Schweiz, Italien und Schottland Volkswirtschaftslehre sowie Kommunikationswissenschaften studiert. Nach Jahren als wissenschaftlicher Assistent arbeitete er für die Financial Times Deutschland. Prof. Dr. Schweinsberg ist Mitglied der Päpstlichen Stiftung Centesimus Annus und des Souveränen Malteser-Ordens. Er ist gefragter Kommentator in führenden Zeitungen und Zeitschriften und häufiger Gast im TV. Im Herbst 2010 erschien sein neuestes Buch "Sind wir noch zu retten? Warum Staat, Markt und Gesellschaft auf einen Systemkollaps zusteuern". Klaus Schweinsberg ist verheiratet und hat vier Kinder.

Quelle: n-tv.de