Vorne Auto, hinten Motorrad: Einziger Vierrad-Roller der Welt Vorne Auto, hinten Motorrad Einziger Vierrad-Roller der Welt

Für viele sind Zweiräder ein ziemlich unsicheres Ding. Der Gedanke hingegen, dem Stau auf einem solchen Gefährt ein Schnippchen zu schlagen, ist reizvoll. Eine Schweizer Firma hat jetzt genau für diese Bedenkenträger das richtige Fahrzeug entwickelt: einen Vierrad-Roller.

Praxistest
Bilderserien
Meldungen
Digitaler Drahtseilakt: Das Auto der Zukunft fährt durch China Digitaler Drahtseilakt Das Auto der Zukunft fährt durch China

Für die Vernetzung von Autos ist China der ideale Testmarkt: Die Kunden sind jung und aufgeschlossen, die technologischen Herausforderungen komplex. Doch für die Autobauer ist die Kooperation mit Firmen wie Baidu und Google nicht ohne Risiko. Marcel Grzanna, Shanghai

Der Ford Mustang wirkt als Golfmobil als wäre er gegen die Wand gefahren, aber ansonsten ist alles stilecht. Ein Pony unter Strom Ford Mustang als Golfmobil

Ford hat jetzt auch die neue Golf-Klasse im Programm. Für die Pony-Fans unter den Golfern hat ein amerikanisches Unternehmen vom aktuellen Mustang eine offiziell lizenzierte Golfcart-Version auferlegt. Und die kann sich sehen lassen.

So stellt sich Designchef Peter Schreyer den Kia Optima in seinen kühnsten Träumen vor. Ambitionierte Pläne Kia will nicht nur bei den Modellen wachsen

Mit dem Kompakten Ceed hat Kia vor Jahren einen Treffer gelandet. Auch der Sorento macht bei den SUV keine schlechte Figur. Dennoch spielt Kia in Deutschland nur eine Nebenrolle. Das soll sich ändern, denn die Koreaner wollen nicht nur bei den Modellen aufrüsten.

Der Aegea soll ab 2016 die Lücke schließen, die der Wegfall des Bravo und des Brava gerissen haben. Aegea kommt 2016 Fiat zeigt Nachfolger des Brava

Der Fiat Brava und noch mehr der Bravo erfreuten sich auch in Deutschland einiger Beliebtheit. Allerdings verschwand der Brava bereits 2001 aus dem Programm, der Bravo hielt bis letztes Jahr durch. Jetzt präsentiert Fiat einen Nachfolger in Istanbul.

Lieferant in vierter Generation: Assistenten entern den VW Caddy Lieferant in vierter Generation Assistenten entern den VW Caddy

Ohne seinen Caddy ist der Golf-Profi ein armer Wicht. Und auch das VW-Nutzfahrzeug gleichen Namens ist für viele Gewerbetreibende unverzichtbarer Bestandteil des Alltags. Ab Juni ist eine neue Generation des bewährten Lastesels im Handel. Von Axel F. Busse, Marseille

Auf den ersten Blick unterscheiden nur die Zweifarbfelgen den 190 PS starken Pulsar von seinen Brüdern. 190 PS für den Kompakten Wird Nissan Pulsar zum Pulsbeschleuniger?

Er ist der dynamischste Nissan im Kompaktsegment der Japaner: der Pulsar 1,6 DIG-T. Sein Turbomotor leistet 190 PS und sein Ziel ist die alltagstaugliche Sportlichkeit. Aber reicht das aus, um die Jagd auf eine Konkurrenz zu eröffnen, die fast immer einen Tick potenter vorfährt? Von Holger Preiss

Mit 260 km/h Spitze ist der Range Rover Sport SVR schneller als manches Sportcoupé. Zwei Tonnen Muskelmasse Ein Range Rover für den "Ring"

Mit einem neuen Spitzenprodukt tritt Land Rover gegen die deutsche Garde der Top-SUV an: Der Range Rover Sport SVR ist der stärkste und schnellste Geländewagen, den die britische Traditionsfirma je gebaut hat. Und einer der teuersten: 126.400 Euro. Von Axel F. Busse

100 km/h langsamer als die Kollegen aus der Formel 1, sucht die Formel E nun flüsterleise die Fans zu begeistern. Erstes Rennen in Deutschland Formel E kommt nach Berlin

Während die Grand-Prix-Fans am Wochenende nach Monaco schauen, sind ökologisch gestimmte Motorsport-Freunde auf Berlin konzentriert. Dort findet das erste Formel-E-Rennen in Deutschland statt. Und auch dort gibt es viel Prominenz am Steuer. Von Axel F. Busse