Auto
Elemente der 2015 präsentierten Studie "Concept 101" sollen schon bald Eingang in ein Serienmotorrad finden.
Elemente der 2015 präsentierten Studie "Concept 101" sollen schon bald Eingang in ein Serienmotorrad finden.

Visionen auf zwei Rädern: BMW Motorrad plant die Zukunft

BMW feiert seinen 100. Geburtstag und blickt aus diesem Anlass in die Zukunft. Und das nicht nur in Sachen Auto. BMW Motorrad präsentiert sein "Visions-Bike" zwar erst im Oktober, ist aber in Sachen Konzepte bereits jetzt sehr aktiv.

In vier Veranstaltungen auf drei Kontinenten wird die BMW Group nicht nur den 100. Geburtstag der Bayerischen Motorenwerke feiern, sondern aus diesem Anlass auch für jede der vier Marken ein Visionsfahrzeug präsentieren. Den Anfang machte am 7. März bei der zentralen Jubelfeier in München der vierrädrige BMW Vision Next 100 Years. Dieses Fahrzeug wird auch auf der zweiten Veranstaltung in Peking am 5. Mai noch einmal im Mittelpunkt stehen.

Innerhalb eines Jahres wurde aus dem 2014 präsentierten "Concept Roadster" die aktuelle R 1200 Roadster.
Innerhalb eines Jahres wurde aus dem 2014 präsentierten "Concept Roadster" die aktuelle R 1200 Roadster.

In London am 16. Juni werden dann gleich zwei Visionsfahrzeuge gezeigt, eines von Mini, das andere von Rolls Royce - Letzteres wird übrigens das erste Konzeptfahrzeug sein, das die Marke während ihres 113-jährigen Bestehens überhaupt jemals zeigt. Den Höhepunkt und Abschluss der Visions-Präsentationen bildet dann am 13. Oktober die Enthüllung des BMW Motorrads "Vision Next 100 Years" in Los Angeles.

Visionäres Motorrad-Konzept

Vergleichsweise schnell ging es mit der BMW-Studie "Concept 6". Die K 1600 GT kam schon 2010.
Vergleichsweise schnell ging es mit der BMW-Studie "Concept 6". Die K 1600 GT kam schon 2010.

Die Motorrad-Enthusiasten unter den Freunden der Marke dürfen sich auf ein Fahrzeug freuen, das weit entfernt von jener Studien angesiedelt sein wird, mit denen die Motorradsparte im Jahresturnus auf Entwicklungen hinweist, die ihrer Serienreife entgegengehen. In den letzten Jahren betraf das als erstes die 2008 präsentierte Studie "Low Rider" (später hieß sie "Custom Concept"). Es bedurfte bis zur Präsentation des heutigen Erfolgsmodells R nineT einer weiteren Studie, nämlich der "Concept 90" von 2013, bis das Serienbike auf Liebhaberjagd gehen konnte.

Vergleichsweise schnell ging es mit der Studie "Concept 6", mit deren Hilfe die BMW-Designer auf die bevorstehende Präsentation eines Modells mit Sechszylinder-Reihenmotor hinwiesen. Die K 1600 GT kam schon 2010. Ebenfalls innerhalb eines Jahres wurde aus dem 2014 präsentierten "Concept Roadster" die aktuelle R 1200 Roadster. Inzwischen pfeifen es die Spatzen von den Münchner Dächern, dass auch Elemente der 2015 präsentierten Studie "Concept 101" schon in Bälde Eingang in ein Serienmotorrad finden werden - und es wäre nur wenig verwunderlich, wenn neben dem "Visions-Bike" auch dieses Motorrad in Los Angeles zu sehen sein würde.

Huldigung der Anfänge

Doch BMW schaut in seinem Jubeljahr 2016 keineswegs nur auf die nächsten 100 Jahre voraus. Alleine dem Blick zurück dient ein millionenschweres Bauprojekt an der Moosacher Straße 66 in München: In diesem teilweise noch original erhaltenen Gebäudekomplex wurden seit 1916 die ersten BMW-Flugzeugmotoren gebaut. Exakt dort, wo also der erste Firmensitz des Unternehmens war, bezieht die BMW-Classic im Lauf dieses Jahres neue Räumlichkeiten. So gesehen kehrt man also an den Ort der Firmengründung zurück - er liegt übrigens nicht weit entfernt von der heutigen Firmenzentrale, dem längst unter Denkmalschutz stehenden "Vierzylinder".

In den neuen, weitläufigen Classic-Räumen wird es Ausstellungs- und Logistikbereiche, aber auch zwei spezielle Werkstätten geben, in denen sich speziell geschulte Mitarbeiter ausschließlich mit historischen Automobilen und Motorrädern von BMW beschäftigen.

Bilderserie

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen