Auto
Ab 2016 ändert BMW für den X1 die Antriebsart.
Ab 2016 ändert BMW für den X1 die Antriebsart.(Foto: Lars Saeltzer)

Ab 2016 geht's über die Vorderachse: BMW X1 wird zum Fronttriebler

Die künftige Generation des beliebten BMW X1 wird ab 2016 nicht mehr mit Heck-, sondern mit Frontantrieb angeboten. Auch bei den Motoren und beim Radstand wird sich einiges ändern.

Mit der nächsten Generation des BMW X1 wird es eine technische Erneuerung geben. Wie die Zeitschrift "Auto Bild" meldet, soll das ab 2016 angebotene Mini-SUV erstmals auch mit reinem Frontantrieb erhältlich sein. Bisher gab es den X1 nur mit Hinterrad- oder Allradantrieb.

Neben konventionellen Antrieben wird es den X1 auch als Plug-in-Hybrid, M-Version mit 350 PS und mit langem Radstand geben. Einzug finden soll auch ein neuer 1,5-Liter-Dreizylinder-Diesel mit 116 PS, der bis zu 15 Prozent weniger verbrauchen soll als der bisherige 2,0-Liter-Vierzylinder-Diesel. Die Hybrid-Variante wird von einem Dreizylinder an der Vorderachse und einem Elektromotor an der Hinterachse angetrieben, die Systemleistung soll bei rund 190 PS liegen, der Verbrauch bei nur 2,1 Liter.

Die technische Basis teilt sich der X1 künftig nicht mehr mit dem 1er und 3er, sondern mit dem Frontantriebs-Layout des Minis. Preislich soll der neue X1 zwischen 4000 bis 6000 Euro unter dem X3 liegen. Der aktuelle X1 startet als sDrive18i mit 150 PS bei 27.960 Euro.

Quelle: n-tv.de

Video-Empfehlungen
Empfehlungen