Auto
Die Corvette als knallgelbes Spielmobil.
Die Corvette als knallgelbes Spielmobil.(Foto: DriveArabica.com)

Da brennt der Asphalt: Boliden auch für Dubais Feuerwehr

Was die Polizei in Dubai kann, kann die Feuerwehr schon lange. Die bekommt jetzt nämlich einen neuen Einsatzwagen. Nein, kein Tragkraftspritzenfahrzeug, sondern einen waschechten Boliden: eine Corvette Stingray Z51.

Die zwei Feuerwehrleute in der Corvette werden immer die ersten am Brandherd sein.
Die zwei Feuerwehrleute in der Corvette werden immer die ersten am Brandherd sein.(Foto: DriveArabica.com)

Schneller als in Dubai sind wohl keine Beamten der Welt. Nachdem die Polizei im Land des scheinbar unbegrenzten Geldes mit Ferrari FF, Lamborghini Aventador LP 700-4 Roadster oder einem richtig fetten Brabus B63S 700 Widestar auf Basis der Mercedes G-Klasse auf Verbrecherjagd geht, dürfen sich die Feuerwehrleute am Burj Dubai jetzt über eine neue Corvette Stingray C7 Z51 freuen.

Bevor die Aufrüstung auf die neue C7 erfolgte, mussten die Feuerjäger im Emirat seit 2011 mit dem Vorgängermodell vorliebnehmen. Dass sah, mit einem riesigen Heckspoiler und fetten Ochsenfängern ausgestatte, echt peinlich aus.

Die alte Feuerwehr-Corvette war keine Schönheit.
Die alte Feuerwehr-Corvette war keine Schönheit.

Und noch zwei Vorteile hat der Fire Racer: Mit etwa 70.000 Euro liegt der Preis weit unter dem, was die Kollegen von der Polizei für ihre Dienstwagen ausgeben. Und, befeuert von einem 460 PS starke V8 LT1 mit 6,2 Liter Hubraum, dürften die zwei Firefighter, die in einer Corvette Platz finden, in jedem Fall die ersten an der Brandstelle sein. Immerhin beschleunigt der Bolide in knapp 4 Sekunden auf Tempo 100. Ob die Kollegen mit dem Spritzenwagen genauso schnell sind, darf bezweifelt werden.

Denn die Corvette hat serienmäßig das  Performance-Paket Z51. Dazu gehören unter anderem ein spezielles Aerodynamikpaket für mehr Stabilität bei hohen Geschwindigkeiten, ein elektronisch gesteuertes Sperrdifferenzial, spezielle Stoßdämpfer, Federn und Stabilisatoren sowie eine leistungsfähigere Bremsanlage. Auch große Leichtmetallräder in 19 Zoll vorn und 20 Zoll hinten gehören zum Serienumfang.

Bilderserie

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen