Auto
Der Allgäuer Hersteller Dethleffs präsentiert auf der Freizeitmesse CMT die neue Caravan-Baureihe C'Joy.
Der Allgäuer Hersteller Dethleffs präsentiert auf der Freizeitmesse CMT die neue Caravan-Baureihe C'Joy.
Sonntag, 08. Januar 2017

Für Einsteiger und Preisbewusste: Dethleffs c'joy hat alles, was man braucht

Der "Erfinder des Wohnwagens", wie sich die Allgäuer Marke Dethleffs selbst bezeichnet, schickt eine neue preisgünstige Caravan-Baureihe an den Start. Der c’joy feiert in drei Grundrissen auf der Stuttgarter CMT Mitte Januar Premiere.

Wenn von der boomenden Caravanbranche in Deutschland die Rede ist, rücken meist die Reisemobile in den Blickpunkt, die auf Rekordkurs steuern und mit einem Plus von fast 20 Prozent bei den Zulassungen das beste November-Ergebnis aller Zeiten einfuhren. Die Absatzkurve zeigt mittlerweile aber auch bei den Wohnwagen wieder kontinuierlich nach oben. Nach vielen schlechten Jahren um die Jahrtausendwende herum hat sich auch bei den an den Haken genommenen mobilen Eigenheimen das Wachstum verfestigt. Für das Jahr 2016 meldet der Verband der Deutschen Caravaning-Industrie (CIVD) bei den Zulassungen ein Plus von über fünf Prozent, im November gar von 23,4 Prozent.

Die Gesamtlänge des Dethleffs c'joy reicht von 6,06 bis 6,66 Meter.
Die Gesamtlänge des Dethleffs c'joy reicht von 6,06 bis 6,66 Meter.

Die Stuttgarter Freizeitmesse CMT (14. bis 22. Januar), die sich immer mehr auch zu einer Premierenschau entwickelt, nutzt der Allgäuer Hersteller Dethleffs deshalb auch zum Debüt der völlig neuen Caravan-Baureihe c‘joy, die zu Preisen ab 11.200 Euro vor allem Einsteiger und preisbewusste Fans der mobilen Reiseform ansprechen soll.

Alternative zum Zelt

Das zur Hymer-Gruppe gehörende Unternehmen, dessen Firmengründer Arist Dethleffs 1931 mit der damals noch "Wohnauto" genannten Erfindung den Grundstein für das Caravaning in Deutschland legte, hat die neue Baureihe nach dem Motto "Weniger ist mehr" konzipiert: Kompakte Abmessungen, Leichtbau und eine einfache Ausstattung, aber trotzdem alles Wichtige an Bord – wie etwa eine Nasszelle mit Cassetten-Toilette und Dusche, eine Küche mit Drei-Flammen-Kocher und 86-Liter-Kühlschrank samt Frosterfach sowie ausreichend Stauraum. Zugunsten eines attraktiven Preises wird aber auf sonstigen Schnickschnack verzichtet.

Den Dethleffs c'joy gibt es mit drei verschiedenen Grundrissen.
Den Dethleffs c'joy gibt es mit drei verschiedenen Grundrissen.

Der c’joy wird in drei Grundrissen mit Gesamtlängen von 6,06 bis 6,66 Metern angeboten. Mit nur 2,12 Meter Breite ist er zudem der schmalste seiner Klasse und eignet sich mit Gesamtgewichten von 1.100 bis 1.350 Kilogramm speziell auch für Fahrer von kleinen Pkws mit einem Führerschein der Klasse B. Die beiden 6,06 Meter langen Modelle c’joy 390 QSH (11.200 Euro) und 410 QL (11.350 Euro) verfügen jeweils über ein Doppelquerbett im Bug. Während der 390er aber auf eine Heckküche und eine Sitzgruppe in der Wagenmitte setzt, empfiehlt sich der 410er den Fans einer Hecksitzgruppe. Wer Einzelbetten bevorzugt, muss sich für den 6,66 Meter langen 460 LE (11.800 Euro) entscheiden.

Dass lediglich zwei Einrichtungsdekors und neben einer kurz gehaltenen Sonderausstattungsliste nur drei günstige Pakete zur Wahl stehen, unterstreicht die Einfachheit des Konzepts. Dethleffs sieht die neue Baureihe daher auch als komfortable Alternative zum Zelt oder zu einem gebrauchten Caravan.

Bilderserie

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen