Auto
Seine Weltpremiere feiert der ceed GT auf dem Genfer Salon im März.
Seine Weltpremiere feiert der ceed GT auf dem Genfer Salon im März.

ceed GT mit 204 PS: Kia bringt den GTI-Jäger

Um auch die sportbetonte Kundschaft anzusprechen, macht sich Kia jetzt stark. Ab Sommer schicken die Koreaner mit dem ceed GT eine geschärfte Version des erfolgreichen Kompakten ins Rennen und wollen damit der deutschen Heizer-Ikone Golf GTI ans Leder.

Kia hat aufgerüstet und schickt mit dem neuen ceed GT einen Gruß an den Golf GTI und an den Ford Focus ST. Auf dem Genfer Autosalon (7. bis 17. März) präsentiert Kia Motors die sportlichsten Serienfahrzeuge seiner Unternehmensgeschichte: GT-Versionen des neuen Kia pro_cee’d und des Kia cee’d. Die leistungsorientierten Kompaktmodelle wurden erneut von Chefdesigner Peter Schreyer in Europa gezeichnet. Zu den markanten Details zählen LED-Tagfahrlicht, doppeltes Endrohr, 18-Zoll-Leichtmetallfelgen und rote Bremssättel.

204 PS gegen die Konkurrenz

Der ceed GT macht sich mit einem 1,6-Liter-Turbobenziners mit 204 PS und 265 Newtonmetern Drehmoment gegen die Konkurrenz stark. Die neue Variante sprintet aus dem Stand in 7,9 Sekunden auf Tempo 100, die Höchstgeschwindigkeit soll bei rund 225 km/h liegen.

Die jüngsten Mitglieder der cee’d-Familie gehen Mitte März im slowakischen Kia-Werk Zilina in Produktion und sollen ab Mitte des Jahres europaweit in den Handel kommen. Einen genauen Preis nannte Kia noch nicht, mit 25.000 Euro dürfte aber zu rechnen sein.

Quelle: n-tv.de

Video-Empfehlungen
Empfehlungen