Auto
Immer mehr Mercedes-Modelle werden über alle vier Räder angetrieben.
Immer mehr Mercedes-Modelle werden über alle vier Räder angetrieben.(Foto: Mercedes)

Mehr 4x4 zum Jubiläum: Mercedes baut Allradantrieb aus

Bei Schnee und Eis ist ein Allradantrieb nicht zu schlagen. Aber nicht nur im Winter hilft es, wenn Automobile ihre Kraft über alle vier Räder auf den Boden bringen. Deshalb baut Mercedes das 4x4-System munter aus - auch in Modellen, die es eigentlich noch gar nicht gibt.

Der GLK ist schon seit einiger Zeit mit Allrad unterwegs.
Der GLK ist schon seit einiger Zeit mit Allrad unterwegs.(Foto: Mercedes)

Passend zu den ersten Schneefällen der Saison präsentiert Mercedes seine stetig wachsende Allradflotte. Ab 2013 werden rund 60 Pkw-Modelle mit dem Stern auf der Kühlerhaube, verteilt auf 13 Baureihen, mit Antrieb über alle vier Räder zur Verfügung stehen. Ein rundes Jubiläum steht nächstes Jahr ins Haus: 110 Jahre Allradantrieb bei Daimler.

Bereits im Jahr 1903 entwickelten Mercedes-Ingenieure die ersten Allradkonzepte. Ohne diese 4x4-Systeme wären die Erfolgsgeschichten von Unimog oder G-Klasse in unwegsamem Gelände undenkbar. Einen weiteren Allrad-Modellschub bringt eine neue Version für Fahrzeugmodelle mit quer eingebauten Motoren und Frontantrieb, also für die aktuelle A- und B-Klasse, sowie auch für die beiden für 2013 angekündigten Modelle Mercedes-Benz CLA und CLA 45 AMG. Die offizielle Weltpremiere des viertürigen CLA-Coupés wird wohl in der zweiten März-Woche 2013 auf dem Genfer Automobil-Salon erfolgen.

Erster Beifahrereindruck vom CLA

Da Daimler aber plant, mit dem CLA auch die USA zu erobern, wird bereits am 13. Januar 2013, am Vorabend der Motorshow von Detroit, auserwählten Kunden, Händlern und Journalisten die rund 4,60 Meter lange Serienversion vorgestellt. Auf dem Beifahrertest konnte der erste Prototyp des viertürigen CLA (Mercedes-internes Werkskürzel C117) bereits getestet werden: Beeindruckend präsentieren sich die Fahrleistungen des CLA, der mit einem 211 PS starken Turbo-Benziner bestückt ist.

Der Einstiegspreis zum Marktstart im Frühjahr 2013 soll unter 30.000 Euro liegen. Aber intern denkt man bei Mercedes bereits über eine 272 PS-Version nach, auch um die ausgeprägte Dynamik des coolen Coupés zu unterstreichen. In jedem Fall rundet eine AMG-Version das Angebot nach oben ab. Der CLA 45 AMG wird mit einem Zweiliter-Vierzylinder-Turbo und 354 PS sehr sportiv. Der Sprint von null auf 100 km/h soll in unter fünf Sekunden absolviert, die Höchstgeschwindigkeit wohl aber bei 250 km/h elektronisch abgeregelt sein.

Quelle: n-tv.de

Video-Empfehlungen
Empfehlungen