Auto
"Ein Niva braucht keine Straße, nur eine Richtung."
"Ein Niva braucht keine Straße, nur eine Richtung."(Foto: Oleg Podolyakin / cc by-nc-sa 2.0)

Erfinder des Lada Niva: Offroad-Legende Pjotr Prussow ist tot

Die russische Autoindustrie trauert um einen ihrer einflussreichsten Ingenieure: Der Mann hinter den Linien des international erfolgreichen Geländewagens Lada Niva ist tot. "Das ganze Kollektiv", heißt es bei Avtovaz an der Wolga, "ist in tiefer Trauer".

Der Konstrukteur des legendären russischen Geländewagens Lada Niva, Pjotr Prussow, ist gestorben. Wie der Automobilkonzern Avtovaz am Firmensitz in Togliatti an der Wolga mitteilte, starb Prussow am Sonntag im Alter von 75 Jahren.

Pjotr Prussow (1942 - 2017)
Pjotr Prussow (1942 - 2017)(Foto: dpa)

"Das ganze Kollektiv von Avtovaz ist in tiefer Trauer wegen dieses Verlusts", heißt es in einer Mitteilung des Autobauers. Prussows einfach gebauter, aber zuverlässiger Offroader kam vor 40 Jahren im April 1977 auf den sowjetischen Markt. Auch im Ausland fand der kleine Allrader im Kastendesign Freunde - nicht nur unter Förstern, Landärzten und Jägern.

Gemacht für die Taiga

Seit dem Produktionsstart liefen 2,5 Millionen Stück des Niva und des Nachfolgemodells Lada 4x4 vom Band. Eine halbe Million des 82 PS starken russischen Geländewagens konnte Avtovaz ins Ausland verkaufen. Fanclubs rund um den Lada Niva gibt es auch in Deutschland.

Der 1942 geborene Ingenieur Prussow kam 1970 zu Avtovaz. Beim Entwurf des Lada-Modells Niva sollte er angeblich einen geländetauglichen Pkw entwickeln, der es mit widrigen Straßenverhältnissen im russischen Hinterland aufnehmen konnte. "Ein Niva braucht keine Straße, nur eine Richtung", heißt es unter begeisterten Niva-Fahrern. Der Erfolg des Niva ebnete seinem Erbauer den Weg in eine steile Karriere: Von 1998 bis 2003 war er Chefkonstrukteur des größten russischen Autobauers.

Bilderserie

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen