Auto
Mit dem 3 Cross Hybrid Concept will Qoros auch im Segment der Crossover auf dem europäischen Markt punkten.
Mit dem 3 Cross Hybrid Concept will Qoros auch im Segment der Crossover auf dem europäischen Markt punkten.

Aus eins mach drei: Qoros weitet Modellfamilie aus

Von Holger Preiss

Qoros holt zum Rundumschlag aus. Neben der Limousine 3 Sedan präsentiert der chinesische Autobauer die Studie eines Crossovers und eines Kombis, die perspektivisch im Abstand von sechs Monaten auch auf dem deutschen Markt angeboten werden sollen.

Unterfahrschutz und zwei Endrohre sorgen bei der Studie des Cross-Concept für eine markante Optik.
Unterfahrschutz und zwei Endrohre sorgen bei der Studie des Cross-Concept für eine markante Optik.

Mit der Kompaktlimousine 3 Sedan hat der chinesische Mischkonzern Qoros bereits ein erstes Zeichen gesetzt und sich für die Eroberung des europäischen Marktes in Position gebracht. Noch bevor dieses erste Leuchtfeuer richtig brennt, entzündete Qoros mit Blick auf den Genfer Autosalon schon die nächsten. Mit einer gewissen Nonchalance, die etablierten Herstellern inzwischen fremd ist, präsentiert man in Genf gleich noch die sehr ausgereifte Studie eines Crossover-Modells, das auf der Basis des 3 Sedan ruht und den Namen Qoros 3 Cross Hybrid Concept trägt.

Allrad gegen Audi und Co.

Die Linien sind gefällig und dürften gerade bei europäischen Kunden gut ankommen.
Die Linien sind gefällig und dürften gerade bei europäischen Kunden gut ankommen.

Mit dem Namen ist auch die Frage des Vortriebs geklärt. Die Hauptantriebsquelle bildet ein 1,2 -Liter-Benzinmotor mit Turboaufladung, der quer in der Front verbaut ist. Zwei Elektromotoren entwickeln ihre Kraft über der Hinterachse und zwischen Benzinmotor und Getriebe. Der sogenannte Intergrierte Starter Generator (ISG) sorgt für geräusch- und vibrationsarmes Starten sowie für die Batterieaufladung und den elektrischen Hinterradantrieb. Damit steht hier auch ein dauerhafter Allradmodus zur Verfügung.

Optisch dürfte der Qoros 3 Cross Hybrid seine Konkurrenz vor allem im VW Tiguan, BMW X1 und Audi Q3 sehen. Dafür nutzen die Chinesen nicht nur die gleiche Plattform wie beim 3 Sedan, sondern halten sich auch stringent an die Formsprache der Limousine. Das bedeutet kurze Überhänge, gefällige Linien und eine coupéhafte Dachlinie. Markant und als Qoros erkennbar bleibt der Crossover durch den Kühlergrill, die weit außenliegenden Nebelscheinwerfer in den Stoßfängern und die tiefen Lufteinlässe. Für die Geländetauglichkeit sorgen beim Cross-Qoros spezifische Dämpfersysteme und ein entsprechender Unterfahrschutz.

Alle sechs Monate ein neuer Qoros
Mit dem 3 Estate soll ein Familienmodell etabliert werden.
Mit dem 3 Estate soll ein Familienmodell etabliert werden.

Wann der Cross Hybrid serienreif ist, steht noch in den Sternen, Geplant ist aber, dass die neuen Modelle nacheinander im Halbjahresrhythmus am Markt platziert werden. Darunter wird auch ein Kombi mit dem Namen 3 Estate sein. Auch der wird als Studie auf dem Genfer Salon zu sehen sein.  Mit dem langgestreckten, aber dennoch sportlich gestylten "Packesel" will Qoros auch die Reise- und Transportbedürfnisse europäischer Familien befriedigen. Für den Kombi wirbt Qoros mit einem variablen und "intelligenten" Innenraumkonzept. So soll nach dem Umlegen der Rücksitzlehnen ein ebener Laderaumboden entstehen. Außerdem gibt es eine Durchlademöglichkeit für Skier sowie zahlreiche Ablagen und Befestigungsmöglichkeiten für die Zuladung.

Bei den Motoren dürfte Qoros auf die bereits für den Sedan vorgesehenen Motoren setzen. Geplant sind hier zwei 1,6-Liter-Benzinmotoren in zwei Leistungsstufen, ein Vierzylinder mit 126 PS und 155 Newtonmetern und eine Turboversion mit 156 PS und einem maximalen Drehmoment von 210 Newtonmetern. Beide Motoren sind serienmäßig mit einem Sechsgang-Schaltgetriebe ausgerüstet. Optional steht ein Sechsgang-Doppelkupplungsgetriebe zur Verfügung. Auch eine Start-Stopp-Automatik wird es geben.

Sollte die Limousine, die noch 2013 in Europa in den Verkauf geht erfolgreich sein, wird Qoros den Kombi schnell nachschieben.

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen