Auto
Der Renault Capture ruht auf der Plattform des neuen Clio.
Der Renault Capture ruht auf der Plattform des neuen Clio.(Foto: Renault)

Ein Stück vom SUV-Kuchen: Captur ersetzt Renault Modus

Um auf dem boomenden Markt der SUV ein Wörtchen mitzureden, wird Renault den nicht sonderlich erfolgreichen Minivan Modus aus dem Programm nehmen und das auf der Plattform des neuen Clio ruhende Mini-SUV Captur in die Lücke schieben.

Der Captur bietet trotz seiner kompakten Länge von 4,12 Metern großzügige Platzverhältnisse für Passagiere und Gepäck.
Der Captur bietet trotz seiner kompakten Länge von 4,12 Metern großzügige Platzverhältnisse für Passagiere und Gepäck.(Foto: Renault)

Renault verjüngt seine Modellpalette. Mit der Einführung des neuen Captur im Juni soll laut einem Bericht der Zeitschrift "Auto Straßenverkehr" der Modus aus dem Programm fallen. Die Produktion des seit 2004 gebauten Minivan ist schon eingestellt, wie Renault bestätigt.

Der Captur basiert wie der Modus auf dem Kleinwagen Clio und soll sich im noch jungen Segment der kleinen Crossover gegen Peugeot 2008, Opel Mokka oder Nissan Juke durchsetzen. Einen Preis nennt Renault noch nicht, deutlich teurer als der ab 12.800 Euro erhältliche Clio wird er aber auf jeden Fall. Der Modus kostet bisher mindestens 11.900 Euro.

Martialische SUV-Design

Frisch gibt sich auch der Innenraum des Mini-SUV.
Frisch gibt sich auch der Innenraum des Mini-SUV.(Foto: Renault)

Der 4,12 Meter lange Fronttriebler erhält neben einem martialischen SUV-Design mit üppiger Kunststoff-Beplankung an den Radhäusern, hochgelegter Karosserie und schräg angestellter Windschutzscheibe auch große Räder und eine Zweifarben-Lackierung in verschiedenen Kombinationen. Der Innenraum soll eine hohe Sitzposition, viele Staufächer und einen großen Kofferraum bieten. In das neue Modell werden auch Systeme des neuen Clio Einzug halten. So unter anderem ein schlüsselloser Zugang, Berganfahrhilfe, Rückfahrkamera, Touchscreen-Monitor und eine Einparkhilfe.

Wie beim Clio reicht das Motorenangebot wahrscheinlich von einem 1,2-Liter-Benziner mit 74 PS bis zum hubraumgleichen Benziner mit 120 PS. Auf Dieselseite wird ein 1,5-Liter-Vierzylinder mit Leistungen zwischen 75 PS und 90 PS angeboten.  Das Serienfahrzeug nimmt den Namen der vor zwei Jahren auf dem Genfer Automobilsalon gezeigten Studie auf. Der unter der Bezeichnung Captur vorgestellte Wagen kombinierte schon damals Elemente von Coupé, Roadster und SUV zu einer neuen Karosserievariante, die in erster Linie junge Autofahrer ansprechen soll. Premiere feiert der neue Franzose wahrscheinlich auf dem Genfer Automobilsalon (7. – 17. März).

Quelle: n-tv.de

Video-Empfehlungen
Empfehlungen