Auto
In der Front unterscheidet sich der Cupra deutlich vom normalen Leon.
In der Front unterscheidet sich der Cupra deutlich vom normalen Leon.
Dienstag, 14. Februar 2017

Noch mehr Bums für den Spanier: Seat Leon Cupra jetzt mit 300 PS

Auf dem Genfer Autosalon im März wird Seat eine weiter verschärfte Variante des Leon Cupra präsentieren. Nicht nur optisch wird der Straßensportler mit schärferen Zügen aufwarten auch bei der Leistung haben die Spanier noch eine Schippe draufgelegt.

Seat liftet die Sportvariante des kompakten Leon und verpasst ihr mehr Leistung. Der 2,0-Liter-Turbobenziner des "Cupra"-Modells kommt nun auf 300 PS und ist damit 10 PS stärker als die bisherige Top-Ausführung "Cupra 290". Vom aktuellen Standard-Cupra trennen ihn sogar 35 PS. Das Drehmoment erhöht sich von 350 auf 380 Newtonmeter. Die Markteinführung von Dreitürer, Fünftürer und Kombi erfolgt im Frühjahr nach der Premiere auf dem Genfer Salon im März, die Preise starten bei 34.020 Euro.

Fünf Sekunden und 250 km/h

Den Seat Leon Cupra wird es in allen Modellvarianten geben.
Den Seat Leon Cupra wird es in allen Modellvarianten geben.

Für die Kraftübertragung im bislang stärksten Seat-Modell sorgt serienmäßig ein manuelles Sechsganggetriebe, gegen Aufpreis gibt es ein Doppelkupplungsgetriebe. Erstmals gibt es auch Allradantrieb, allerdings nur für den Kombi Leon Cupra ST. Den Kraftstoffverbrauch des aufgefrischten Kompakt-Sportlers gibt der Hersteller je nach Karosserie- und Getriebeversion mit 6,7 bis 7,2 Liter an.

Der Spurt von null auf 100 km/h ist in rund fünf Sekunden absolviert, die Höchstgeschwindigkeit beträgt jeweils 250 km/h. Zur spezifischen Ausstattung des Cupra zählen fahrwerksseitig Progressivlenkung, adaptives Fahrwerk und eine Differenzialsperre für die frontgetriebenen Varianten.

600 Euro für 10 PS

Äußerlich unterscheidet sich der Cupra unter anderem durch eine spezielle Front- und Heckgestaltung, schwarze B- und C-Säulen sowie rote Bremssättel und einen verchromten Doppelrohr-Auspuff vom Standard-Leon. Zur Ausstattung zählen darüber hinaus LED-Scheinwerfer, Alcantara-Kunstleder-Sportsitze und Alu-Pedale. Der Preisaufschlag gegenüber dem 10 PS schwächeren Vorgänger beträgt rund 600 Euro.

Mit dem Lifting des Cupra hat Seat nun die Erneuerung der Leon-Baureihe vorerst abgeschlossen. Zum Jahresbeginn hatte der spanische Golf-Ableger neben leichten optischen Änderungen neue Infotainment-Technik und mehr Assistenzsysteme erhalten.

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen