Der Tag

Der Tag: Assange verlangt freies Geleit

Assange gab per Videoschaltung eine Pressekonferenz.
Assange gab per Videoschaltung eine Pressekonferenz.(Foto: AP)

Wikileaks-Gründer Julian Assange feiert das UN-Gutachten als einen Sieg. Darin sprechen Rechtsexperten von Freiheitsberaubung und willkürlicher Haft. Es sei nun an Schweden und Großbritannien, "das Urteil umzusetzen", forderte Assange in einer Videoübertragung aus seinem Exil in der ecuadorianischen Botschaft in London.  Die UN-Arbeitsgruppe hatte vorher erklärt, dass Assange umgehend ungehindert die Botschaft verlassen können sollte. Außerdem stehe ihm eine Entschädigung zu. Gegen Assange liegt ein Haftbefehl vor, ihm droht die Festnahme, sobald er die Botschaft verlässt.

Quelle: n-tv.de