Der Tag

Der Tag: Bericht: Kanzleramt wusste 2008 von BND-Spionage

Radarkuppeln stehen auf der Abhörstation des BND in Bad Aibling.
Radarkuppeln stehen auf der Abhörstation des BND in Bad Aibling.(Foto: picture alliance / dpa)

Das Kanzleramt soll spätestens seit 2008 darüber Bescheid gewusst haben, dass der Bundesnachrichtendienst Institutionen der Europäischen Union und der Vereinten Nationen ausspionierte. Das berichtet der "Spiegel" und beruft sich auf einen schriftlichen Vermerk des BND aus dem Jahr 2009. Das Kanzleramt will aber erst 2013 davon erfahren haben.

Quelle: n-tv.de