Der Tag

Der Tag: Berlin warnt Ukraine vor Abkehr von Reformkurs

Die deutsche Regierung hat die ukrainische Führung angesichts von Korruptionsvorwürfen gewarnt, nicht von ihrem Reformkurs abzuweichen. Was sich etwa rund um den Rücktritt von Wirtschaftsminister Aivaras Abromavicius ereignet habe, werde mit Recht als "eine Art Weckruf" an die politische Führung des Landes verstanden werden, diesen Weg fortzusetzen, sagte ein Sprecher des Auswärtigen Amts.

  • Der zurückgetretene Wirtschaftsminister Aivaras Abromavicius.
    Der zurückgetretene Wirtschaftsminister Aivaras Abromavicius.(Foto: REUTERS)
    Der Außenamts-Sprecher fordert ein "ganz klares Bekenntnis der ukrainischen Führung", dass der eingeschlagene Reformweg konsequent fortgesetzt wird.
  • Er erinnerte daran, dass die vielen Hilfen für das Land auf der Zusage grundlegender Reformen basierten. So etwa das Kreditprogramm des Internationalen Währungsfonds (IWF).

Am Dienstag will die Führung in Kiew eine Bilanz ihrer Arbeit und ihre Pläne für dieses Jahr vorlegen. Das Land steckt tief in der Rezession. Regierungschef Arseni Jazenjuk steht unter Druck.

Quelle: n-tv.de