Der Tag

Der Tag: Bürgermeister verbietet Bürgern das Sterben

Mit seinem Problem ist Davide Zicchinella nicht allein. Der Bürgermeister des süditalienischen Dorfes Sellia muss mit ansehen, wie die Ortschaft immer weiter schrumpft. Von 1000 auf 500 Einwohner in 15 Jahren! Doch er wusste sich zu helfen: In unerschütterlichem Glauben an die Bürokratie verbot er einfach den Tod. Wer nicht mindestens einmal pro Jahr zum Arzt geht, muss 30 Euro Strafe zahlen. Die Bewohner von Sellia folgen dem Wunsch ihres Bürger-Maestros, der sich nicht ohne Grund mit Existenzängsten plagt. Zwei Drittel der Bewohner des Dorfes sind über 60 und er wäre schließlich seinen Job los, wenn das Dorf zur Geisterstadt wird. Den als Bürgermeister und seinen ursprünglich gelernten: er ist Kinderarzt.

Quelle: n-tv.de