Der Tag

Der Tag: Bundesregierung setzt auf Dialog mit Saudis

Video

Trotz der Kritik an den Hinrichtungen in Saudi-Arabien hält die Bundesregierung an "konstruktiven Beziehungen" mit dem Königreich fest.

  • Dies sei "in deutschem Interesse wie im Interesse der Stabilität der Region", sagte Regierungssprecher Steffen Seibert. Nur in einem solchen Dialog mit Saudi-Arabien könnten auch "unterschiedliche Sichtweisen" und "kritische Aspekte" angesprochen werden.
  • Seibert betonte, Saudi-Arabien spiele als Regionalmacht eine "ganz entscheidende Rolle" dabei, die Konflikte in der Region beizulegen. Die "jüngsten Ereignisse" würden aber die Beziehungen zwischen Berlin und Riad beeinflussen.

Die Bundesregierung hatte auf die Hinrichtung des regierungskritischen schiitischen Geistlichen Scheich Nimr Baker al-Nimr in Saudi-Arabien reagiert und die Todesstrafe als "unmenschliche Form der Bestrafung" abgelehnt.

Bilderserie

Quelle: n-tv.de