Der Tag

Der Tag: China bestraft Parteimitglieder für Aberglauben

(Foto: imago/Xinhua)

Egal, ob das chinesische Regime mittlerweile eher kommunistisch oder kapitalistisch ist - Aberglaube hat darin nichts verloren. Das hat Folgen.

  • Seit dem 1. Januar müssen Parteimitglieder mit dem Rauswurf rechnen, wenn sie "feudalen Aberglauben" wie Wahrsagerei oder auch Feng Shui praktizieren.
  • In den Parteirichtlinien aus dem Jahr 2003 wurde "feudaler Aberglaube" bereits als eine der Aktivitäten aufgelistet, die "die soziale Ordnung und Produktivität" störten. Die neuen Regeln führen ihn nun als eigenständige Kategorie und damit als klaren Verstoß gegen die Parteidisziplin.

Quelle: n-tv.de