Der Tag

Der Tag: Dänemark verschärft Asylregeln drastisch

Syrische Flüchtlinge sprechen bei ihrer Ankunft im süddänischen Rodby mit einem Polizisten.
Syrische Flüchtlinge sprechen bei ihrer Ankunft im süddänischen Rodby mit einem Polizisten.(Foto: dpa)

Erschwerter Familiennachzug, Unterbringung in Zelten, Abnahme von Wertgegenständen: Dänemark hat seine Asylregeln drastisch verschärft.

  • Das erste Zeltlager für männliche Flüchtlinge solle in der kommenden Woche in der nordwestlichen Stadt Thisted eingerichtet werden, teilte die Regierung mit.
  • Nach den neuen Regeln dürfen Flüchtlinge zudem erst nach drei Jahren Familienangehörige nachholen. Flüchtlinge aus Krisenländern wie Syrien oder dem Irak erhalten seit vergangenem Jahr nur Aufenthaltsgenehmigungen für ein Jahr.
  • Darüber hinaus darf die Polizei Asylbewerber und ihr Gepäck nach Geld und Wertgegenständen durchsuchen, mit denen sie für ihren Aufenthalt zahlen könnten. Ausgenommen bleiben nur Gegenstände mit einer persönlichen Bedeutung - etwa Eheringe.

Quelle: n-tv.de