Der Tag

Der Tag: EU beendet Sanktionen gegen "letzten Diktator Europas"

Weißrusslands Präsident Alexander Lukaschenko wurde einst als der "letzte Diktator Europas" bezeichnet. Allerdings erscheint der EU sein Regime wohl mittlerweile nicht mehr so verurteilenswert:

  • Lukaschenko bei einer Militärparade in Minsk im Jahr 2013.
    Lukaschenko bei einer Militärparade in Minsk im Jahr 2013.(Foto: REUTERS)
    Als Zeichen einer langsamen Annäherung lässt die Europäische Union die meisten Sanktionen gegen Weißrussland auslaufen.
  • Auch die Sanktionen gegen Präsident Lukaschenko werden aufgehoben – dazu jene gegen weitere 170 Personen.
  • Die EU honoriert mit dem Schritt, dass es vor der Wiederwahl Lukaschenkos im vergangenen Jahr weniger Menschenrechtsverletzungen gab und politische Häftlinge freikamen.

Gegen vier Geheimdienstmitarbeiter, die mit dem Verschwinden von Oppositionellen in Verbindung gebracht werden, bleiben die Sanktionen indes genauso in Kraft wie das Waffenembargo. Mehr dazu lesen Sie hier.

Kleine Anekdote am Rande: Das Zitat, mit dem "letzten Diktator Europas" geht übrigens auf den ehemaligen Bundesaußenminister Guido Westerwelle zurück. Lukaschenko hatte auf dessen Vorwurf entgegnet: "Lieber Diktator sein als schwul."

Quelle: n-tv.de