Der Tag

Der Tag: Elfjährige findet Drogenversteck im Park

Die THC-haltige Paste aus den Blüten der Cannabis-Pflanze hat in Kinderhänden nichts zu suchen.
Die THC-haltige Paste aus den Blüten der Cannabis-Pflanze hat in Kinderhänden nichts zu suchen.(Foto: picture alliance / dpa)

Auch im schönen, beschaulichen Passau gibt es kleine Kiffer und mittelschwere Kriminelle. Mit deren Intelligenz kann es aber nicht weit her sein. Nicht nur, dass sie ihre Drogen schlecht verstecken. Sie machen es sogar an einem Ort, wo Kinder spielen.

Beim Spielen in einem Park fand eine Elfjährige ein regelrechtes Rauschgiftdepot. Das Mädchen habe in der Grünanlage 2,5 Kilogramm Haschisch ausgegraben, teilte die Polizei mit. Der Vater des Mädches hatte die Polizei alarmiert. Das Rauschgift war in fünf Päckchen mit jeweils 500 Gramm verpackt und hat einen Wert von rund 25.000 Euro. Neben dem Fundort lag zudem eine Gartenhacke - die Schatzgräber waren offenbar etwas unkonzentriert zu Werke gegangen...

Quelle: n-tv.de