Der Tag

Der Tag: Flüchtlinge bekommen Karnevalsunterricht

So geht Karneval - Unterricht für Flüchtlinge.
So geht Karneval - Unterricht für Flüchtlinge.(Foto: dpa)

"Jeder Jeck ist anders", pflegt der Kölner zu sagen und ist damit bestens gerüstet für jegliche Begegnung mit Menschen aus anderen Ländern und Kulturen. Aber kommen die mit dem organisierten Froh-Wahnsinn namens Karneval zurecht? In Köln haben Karnevalisten nun rund 120 Flüchtlinge in Sachen "Tolle Tage" unterrichtet. Moderator Peter Schmitz erklärte, warum Karneval Karneval heißt und wie das Schunkeln funktioniert: "Einer hält den Arm so hin". Übersetzt wurde alles auch in Arabisch, Farsi und Englisch. Schmitz brach den Karneval dabei auf einige zentrale Punkte herunter: "Singen, Schunkeln, Kölsch trinken, Flirten, Tanzen, Bützen, Kamelle fangen". "Aber bitte mit Gefühl!", betonte der Sozialarbeiter. Und zeigte ein Bild mit einem Mann, der einer Frau an die Brust fasst - das gehöre nicht zum Karneval.

Quelle: n-tv.de