Der Tag

Der Tag: Flüchtlings-Hotspots sollen in vier Wochen einsatzbereit sein

In eigenen Lagern will die EU Flüchtlinge in Griechenland und Italien sammeln, registrieren und dann auf Europa verteilen. Das dürften viele in Deutschland gut finden, doch diese "Hotspots" sind noch nicht fertig. Erst in vier Wochen soll es so weit sein, berichtet die "Süddeutsche".

  • "Wir haben nicht mehr als vier Wochen Zeit, um an den Grenzen Ergebnisse zu erzielen", sagte EU-Flüchtlingskommissar Dimitris Avramopoulos vor allem mit Blick auf die politisch angespannte Lage in Deutschland.
  • Der EU-Kommissar betonte, dass ein Ende des großen Zustroms an Flüchtlingen noch nicht absehbar sein. Er sei im Gegenteil in Sorge, dass "in den nächsten Monaten die Zahlen noch höher sein werden".

Mehr dazu hier.

Das Thema treibt das ganze Land und auch die Union um - aus ihrer Partei erreichen die Kanzlerin mehrere Briefe.

Quelle: n-tv.de