Der Tag

Der Tag: Forscher entdecken weltältesten Tee

Teeanbau in China.
Teeanbau in China.(Foto: picture alliance / dpa)

Wie lange hält sich eigentlich Tee? Ich habe neulich eine "Weihnachtsmischung" weggeschmissen, die ich vor drei Jahren geschenkt bekommen habe und auch nach drei Jahren angucken immer noch nicht mag. (Sorry). Diese in einer Grabstätte entdeckten Überreste von Tee waren auf jeden Fall nicht mehr genießbar, dafür umso bedeutender: Denn sie beweisen, dass die Menschen in China schon im zweiten Jahrhundert vor Christus Tee getrunken haben. Die Spuren seien am Grab des vierten Herrschers der Han-Dynastie, Liu Qi, und seiner Frau gefunden worden, schrieben die Wissenschaftler aus China und Großbritannien im Fachportal "Scientific Reports". Vor dem Fund wurden die ältesten nachgewiesenen Tee-Reste der Song-Dynastie von 960 bis 1127 nach Christus zugeschrieben. Schriftlich erwähnt wurde er aber schon 59 vor Christus.

Quelle: n-tv.de