Der Tag

Der Tag: Frau bekommt 12.000 Euro für Mandarinen-Ausrutscher

Unversehrt tut eine Mandarine keinem etwas. Aber zermatscht auf dem Boden kann sie gefährlich werden.
Unversehrt tut eine Mandarine keinem etwas. Aber zermatscht auf dem Boden kann sie gefährlich werden.(Foto: picture alliance / dpa)

In einem Supermarkt in Nordrhein-Westfalen ist eine Kundin auf einer Mandarine ausgerutscht. Die 71-Jährige stürzte und erlitt unter anderem ein Schädel-Hirn-Trauma und eine Beckenringfraktur. Sie verklagte die Filiale vor dem Bonner Landgericht auf Schmerzensgeld. Wie die "Bild"-Zeitung berichtet, haben sich beide Parteien nun auf einen Vergleich geeinigt: Der Supermarkt zahlt der Frau 12.000 Euro.

Quelle: n-tv.de