Der Tag
Montag, 25. September 2017

Der Tag: Grausige Entdeckung - Massengrab in Myanmar

In den vergangenen Wochen haben mehr als 400.000 Menschen das Land verlassen. (Im Bild ein Flüchtlingscamp in Cox's Bazar)
In den vergangenen Wochen haben mehr als 400.000 Menschen das Land verlassen. (Im Bild ein Flüchtlingscamp in Cox's Bazar)(Foto: REUTERS)

Eine traurige Nachricht erreicht uns aus Myanmar. Dort wurde ein Massengrab mit 28 Toten entdeckt - darunter sollen auch etliche Kinder sein.

  • Dem Militär zufolge handelt es sich bei den Opfern um Hindus, die bei einem Überfall von Rebellen der muslimischen Minderheit der Rohingya getötet wurden.
  • Das Massengrab befindet sich den Angaben zufolge im Bundesstaat Rakhine.
  • Die Armee macht die muslimische Rebellengruppe ARSA (Arakan Rohingya Salvation Army) für die Tat verantwortlich.

Die ARSA hatte sich Ende August zu Überfällen auf Polizei- und Militärposten bekannt, mit denen die neue Eskalation der Gewalt ausgelöst wurde. Daraufhin begann das Militär mit "Säuberungsaktionen" gegen Muslime. Die Vereinten Nationen sprechen mittlerweile von "ethnischer Säuberung". Eine unabhängige Überprüfung ist nicht möglich, weil Myanmar die Krisenregion für Journalisten abgesperrt hat. Auch UN-Ermittler dürfen nicht dorthin.

Quelle: n-tv.de