Der Tag

Der Tag: Hobby-Archäologe findet Silberschatz

Der Schatz besteht aus mehreren Münzsorten, zumeist aus Silber.
Der Schatz besteht aus mehreren Münzsorten, zumeist aus Silber.(Foto: dpa)

Nach dem Gold-Zug ist vor dem Silber-Schatz. Nur dass Letzterer real ist:

  • Im brandenburgischen Lebus findet ein Hobby-Archäologe rund 2100 Silbermünzen.
  • Sie stammten aus dem 11. bis 12. Jahrhundert, sagt ein Sprecher des Brandenburgischen Landesamts für Denkmalpflege und Archäologischen Landesmuseum.
  • Es handele sich um sogenannte Hochrandpfennige, die damals auch als Sachsen- oder Wendenpfennige bekannt gewesen seien.

In der Gegend war 2003 bereits ein 3000 Jahre alter Bronzeschatz gehoben worden.

Quelle: n-tv.de