Der Tag

Der Tag: IS gewinnt an Zulauf in Libyen

IS-Kämpfer hatten den Hafen Ras Lanuf vergangenen Monat angegriffen. Es kam zu einem Großfeuer.
IS-Kämpfer hatten den Hafen Ras Lanuf vergangenen Monat angegriffen. Es kam zu einem Großfeuer.(Foto: REUTERS)

Vor allem in Libyen gewinnt die Terrormiliz IS anscheinend immer mehr Anhänger. Ein Sprecher des US-Verteidigungsministeriums sagte, etwa 5000 IS-Kämpfer seien dort aktiv. In früheren Schätzungen war von 2000 bis 3000 IS-Kämpfern die Rede gewesen. In Syrien und im Irak dagegen geht die Zahl der Dschihadisten demnach zurück: Das Pentagon geht nun von 19.000 bis 25.000 IS-Kämpfern in beiden Ländern aus. Einerseits zeigten die Bemühungen der internationalen Gemeinschaft erste Wirkung, dass ausländische Kämpfer nicht nach Syrien oder den Irak gelangen. Andere Gründe sind dem Pentagon zufolge Fahnenflucht, Verluste auf dem Schlachtfeld und Disziplinarstrafen des IS gegen die eigenen Kämpfer.

Quelle: n-tv.de