Der Tag

Der Tag: IS soll Senfgas gegen Kurden eingesetzt haben

Neue Schreckensnachricht aus dem Krisenherd Naher Osten: Im Irak soll die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) zu einer der hinterhältigsten Waffen gegrifffen haben - Senfgas.

  • Labortests zufolge hat der IS das Giftgas gegen kurdische Kämpfer im Irak eingesetzt.
  • Ein mit dem Vorgang vertrauter Diplomat sagte der Nachrichtenagentur Reuters, dies gehe aus Untersuchungen der Organisation für das Verbot chemischer Waffen (OPCW) in Den Haag hervor.
  • Anlass der Tests waren Erkrankungen von 35 kurdischen Kämpfern im August vergangenen Jahres.

Bereits im September 2015 hatte der Chef des Bundesnachrichtendienstes, Gerhard Schindler, von Erkenntnissen gesprochen, wonach der IS Senfgas einsetzte. Damals sagte er, der Giftstoff stamme entweder aus Beständen des früheren Machthabers Saddam Hussein, oder der IS habe nach der Einnahme der Universität von Mossul mit den dort vorhandenen Chemielaboren selbst das Gas produziert.

Mehr dazu lesen Sie hier.

Quelle: n-tv.de