Der Tag

Der Tag: Ifo-Institut: Weltwirtschaft im Stimmungstief

Der Präsident des Ifo Instituts für Wirtschaftsforschung, Hans-Werner Sinn
Der Präsident des Ifo Instituts für Wirtschaftsforschung, Hans-Werner Sinn(Foto: dpa)

Die globale Konjunktur hat sich einer Ifo-Studie zufolge so stark abgekühlt wie seit Ende 2012 nicht mehr.

  • Das vom Ifo-Institut berechnete Barometer für das Weltwirtschaftsklima sank Anfang 2016 um 1,8 auf 87,8 Punkte, wie die Münchner Forscher mitteilten. Dies liegt damit deutlich unter dem langjährigen Mittel von gut 96 Zählern.
  • "Der starke Rückgang der Ölpreise scheint im Durchschnitt keinen positiven konjunkturellen Effekt zu haben", sagte Ifo-Präsident Hans-Werner Sinn. "Das Wachstum der Weltwirtschaft lässt weiterhin an Dynamik vermissen."
  • Die knapp 1100 vom Ifo befragten Experten aus 120 Ländern beurteilten die Lage zwar etwas besser als zuletzt. "Die Erwartungen sind hingegen weniger positiv als im Vorquartal."

Das Wirtschaftsklima verschlechterte sich laut Ifo in allen Weltregionen, außer in Asien, Ozeanien und Lateinamerika.

Quelle: n-tv.de