Der Tag

Der Tag: Immer mehr Flüchtlinge kommen aus Algerien und Marokko

Die Zahl der Asylbewerber aus Algerien und Marokko ist stark angestiegen. Das berichtet die "Frankfurter Rundschau" und beruft sich dabei auf  Zahlen des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge (BAMF).

  • Allein im Dezember seien fast 2300 Algerier und 3000 Marokkaner nach Deutschland eingewandert.
  • Der Sprecher des UN-Flüchtlingshilfswerks, Stefan Telöken, erklärte gegenüber der Zeitung: "Traditionell sind Bewohner der Maghreb-Staaten eher nach Spanien und Frankreich ausgewandert".
  • Da der Weg übers Mittelmeer unterbrochen sei, scheine sich die Bewegung auf die Balkan-Route verschoben zu haben.

Hier lesen Sie mehr dazu.

Quelle: n-tv.de