Der Tag

Der Tag: Irakischer Kurde mit falschem Pass in Athen verhaftet

In Griechenland ist ein irakischer Kurde festgenommen worden, der mit einem Pass unterwegs war, den die Dschihadisten des IS gestohlen hatten. Der 37-Jährige war von Istanbul nach Athen geflogen. Der Pass gehörte Polizeiangaben zufolge zu Hunderten Blanko-Reisedokumenten, die der IS bei einem Angriff in der irakischen Provinz Ninive erbeutet hatte. Die griechischen Behörden finden bei Flüchtlingen immer wieder gefälschte oder illegale Reisedokumente. Griechenland steht nach wie vor in der Kritik, seine Außengrenze zur Türkei nicht effektiv zu sichern.

Quelle: n-tv.de