Der Tag

Der Tag: Irans Präsident warnt vor Wahlbetrug

Hassan Ruhani.
Hassan Ruhani.(Foto: picture alliance / dpa)

Irans Präsident Hassan Ruhani hat vor einer Manipulation der Parlamentswahl im Land gewarnt.

  • "Bei den Menschen sollte nicht der Eindruck erweckt werden, dass der Wahlausgang im Voraus organisiert und orchestriert ist", sagte Ruhani.
  • Die Wahl am 26. Februar könnte der Beginn "einer neuen goldenen Ära" im Iran sein. Daher sollte man alle Zweifel ausräumen, so der Präsident.
  • Im Vorfeld der Wahl wurden viele Kandidaten des Reformflügels, der Ruhani unterstützt, vom Wächterrat, einem konservativen Kontrollgremium, disqualifiziert worden. Das führte im Land zu Protesten.

Quelle: n-tv.de