Der Tag

Der Tag: Mann erinnert sich nach 30 Jahren Amnesie wieder

Edgar Latulip.
Edgar Latulip.(Foto: Twitter)

Es ist das Jahr 1986. Der Kanadier Edgar Latulip ist 21 Jahre alt als er spurlos aus seinem Heimatort Kitchener im Bundesstaat Ontario verschwindet. Der geistig Behinderte, dessen mentales Alter auf zwölf geschätzt wird, ist zu dieser Zeit wegen Selbstmordgedanken in Behandlung. Seine Eltern glauben deshalb, dass er tot ist. Doch der Mann lebt. Im vergangenen Monat nun füllte ein geistig behinderter Mann mit anderem Namen rund 130 Kilometer von Kitchener entfernt mit Hilfe einer Sozialarbeiterin einen Antrag auf Amtsdokumente aus - und erinnerte sich auf einmal, dass sein wahrer Name Latulip sein könnte. Es wurden sofort DNA-Tests vorgenommen. Dabei stellte sich zweifelsfrei heraus, dass er Edgar Latulip ist. Ermittlungen der Polizei ergaben mittlerweile, dass Latulip vor 30 Jahren stürzte und sich dabei schwer am Kopf verletzte. Dadurch erlitt er eine Amnesie.

Quelle: n-tv.de