Der Tag

Der Tag: Narkosemittel in Blut von Frühchen entdeckt

Im Blut eines Frühchens wurde ein Narkosemittel entdeckt - jetzt sitzt eine Marburger Klinikmitarbeiterin in Untersuchungshaft. Der Zustand des Kindes ist derzeit stabil.

  • Es gehe um den dringenden Tatverdacht des versuchten Totschlags, teilten Staatsanwaltschaft und Polizei mit.
  • Die Uni-Klinik in Marburg hatte demnach verdächtige Werte bei dem 30 Tage alten Baby festgestellt und die Kriminalpolizei verständigt.
  • Es handle sich um zwei Medikamente, die weder verordnet noch im Behandlungsplan vermerkt worden seien, sagte eine Justizsprecherin.

Die Verdächtige wurde am Samstag festgenommen, am Sonntag erging der Haftbefehl.

Quelle: n-tv.de