Der Tag

Der Tag: Polen verlangt mehr Verständnis von Deutschland

Witold Waszczykowski
Witold Waszczykowski(Foto: REUTERS)

Sorge, Mahnungen, Befremden - mit solchen Begriffen lassen sich die Äußerungen westlicher Regierungen zum Thema Polen beschreiben. Doch der Regierung in Warschau gefällt das naturgemäß nicht. "Etwas mehr Verständnis der Deutschen für unsere politische Situation wäre wünschenswert", sagte Außenminister Witold Waszczykowski der "Bild"-Zeitung. Der Außenminister forderte von der Bundesregierung, sich nicht länger gegen die Stationierung von Nato-Truppen in Polen zu sperren. "Die deutsche Seite verhindert das seit Jahren, weil sie Russland nicht provozieren will", betonte Waszczykowski. Er blieb in dem Interview dabei, bei der Aufnahme von Flüchtlingen aus Syrien und dem Irak sehr restriktiv vorzugehen.

Mehr dazu hier.

In einem Interview verrät uns der Grünen-Abgeordnete Manuel Sarrazin, was er von der Kritik an Polen hält.

Quelle: n-tv.de