Der Tag

Der Tag: Polizei zieht Bilanz nach Großrazzia in Frankfurt

Polizisten kontrollieren im Rahmen der Razzi einen Passanten.
Polizisten kontrollieren im Rahmen der Razzi einen Passanten.(Foto: dpa)

Gestern Abend kontrollierte die Polizei im Bahnhofsviertel von Frankfurt am Main etwa 700 Menschen. Heute folgt die Bilanz:

  • Demnach durchsuchten die Ordnungshüter insgesamt 166 Personen, 14 wurden erkennungsdienstlich behandelt und 8 wegen Verstößen gegen das Ausländergesetz in Gewahrsam genommen.
  • Sichergestellt wurden ein als Taschenlampe getarnter Elektroschocker, 7000 Euro, Scheckkarten, zwei Bolzenschneider, 160 unversteuerte Flaschen Wodka sowie kleinere Mengen Haschisch und Marihuana.
  • Wegen Hygienemängeln und Verstößen gegen das Infektionsschutzgesetz wurden drei von fünf kontrollierten Gaststätten vorübergehend geschlossen.

Wozu das Ganze? "Die polizeiliche Aktion diente der Aufdeckung und Verfolgung von Straftaten", heißt es, "aber auch der Verunsicherung von potenziellen Straftätern."

Quelle: n-tv.de