Der Tag

Der Tag: Römische Latrinen waren gar nicht sauber

Die wieder ausgegrabene antike Bedürfnisanstalt (latrina publica) in Ostia Antica (Italien), der einstigen römischen Hafenstadt.
Die wieder ausgegrabene antike Bedürfnisanstalt (latrina publica) in Ostia Antica (Italien), der einstigen römischen Hafenstadt.(Foto: dpa)

Wissenschaft ist wichtig, Wissenschaft ist gut - aber manchmal werden auch Sachen erforscht, die schon irgendwie auf der Hand lagen. Nun haben britische Forscher herausgefunden, dass die Latrinen im alten Rom Bakterienschleudern waren. Das schreibt der Anthropologe Piers Mitchel von der Uni Cambridge im Fachjournal "Parasitology". Dank seiner Erkenntnisse geht er nun davon aus, dass sich mit Hilfe der Gemeinschaftstoiletten zum Beispiel der Fischbandwurm im ganzen Reich verbreiten konnte. Aha! Ich war bisher fest davon ausgegangen (Achtung...), dass gerade im alten Rom (... Ironie) die Toiletten blitzsauber und keimfrei waren.

Quelle: n-tv.de