Der Tag

Der Tag: Schlepperei bleibt Riesengeschäft

Viele Flüchtlinge bedeuten viel Geld - für Schlepperbanden. Und die planen weiter mit Milliardeneinnahmen. "Keiner der Kriminellen will sich das Milliardengeschäft entgehen lassen", sagte der Chef der Schlepperbekämpfung im österreichischen Bundeskriminalamt (BKA), Gerald Tatzgern. Auch stärkere Kontrollen an den EU-Außengrenzen würden die Schlepper-Kriminalität nicht eindämmen. "Je stärker die Maßnahmen, umso mehr braucht es Schleuser", sagte Tatzgern. 2015 seien in Österreich so viele Schleuser ins Netz gegangen, dass der Platz in den Gefängnissen knapp geworden sei.

Quelle: n-tv.de