Der Tag

Der Tag: Tadschikische Polizei rasiert fast 13.000 Männer

Ganz abgesehen davon, dass das glatte Diskriminerung von Muslimen ist - wenn man Probleme so einfach lösen könnte, wie es die Polizei in Tadschikistan versucht ... unglaublich. Was ist passiert?

  • Die tadschikische Polizei hat 2015 12.818 muslimische Männer zwangsweise rasiert, weil sie lange Bärte als Zeichen radikalislamischer Gesinnung deutet.
  • Die Männer wurden auf Märkten und öffentlichen Plätzen der Ex-Sowjetrepublik in Zentralasien festgenommen.
  • Außerdem wurden 2000 Frauen dazu angehalten, ihr Kopftuch abzulegen. Geschäfte, in denen "nicht traditionelle tadschikische Kleidung" verkauft wurde, wurden geschlossen.

Und einen hab' ich noch: Vergangenes Jahr hatte Staatschef Emomali Rachmon zudem verboten, Neugeborenen ausländische Namen zu geben.

Quelle: n-tv.de