Der Tag

Der Tag: Türkei bestellt US-Botschafter ein

Schlechte Stimmung zwischen der Türkei und den USA. Ankara hat den Botschafter der Vereinigten Staaten einbestellt. Es geht um die Kurden.

  • US-Außenamtssprecher John Kirby hatte gesagt, die Partei der Demokratischen Union (PYD) - die wichtigste Partei der Kurden in Syrien - sei aus Sicht der USA "keine Terrororganisation".
  • Darüber wollte die türkische Regierung dem US-Botschafter das "Unbehagen" ausdrücken, hieß es.

Aus Sicht der türkischen Führung sind die PYD und die YPG "terroristische Organisationen" und stehen auf einer Stufe mit der in der Türkei aktiven Arbeiterpartei Kurdistans (PKK) - für die USA sind sie aber wichtige Verbündete im Kampf gegen den IS.

Quelle: n-tv.de