Der Tag

Der Tag: USA werfen Russland Beschuss von Zivilisten vor

Schon kurz nach Beginn der russischen Luftangriffe in Syrien stand der Vorwurf im Raum, dass diese nur zu einem kleinen Teil dem IS gelten.
Schon kurz nach Beginn der russischen Luftangriffe in Syrien stand der Vorwurf im Raum, dass diese nur zu einem kleinen Teil dem IS gelten.(Foto: REUTERS)

Die USA werfen den russischen Streitkräften vor, Luftangriffe auf zivile Ziele in Syrien zu fliegen. Ein Sprecher des Pentagons sprach von "Hunderten getöteten Zivilisten". Die Darstellung der USA deckt sich mit einem Bericht von Amnesty International. Russland weist dies zurück. Den USA ihrerseits wird jedoch ebenfalls vorgeworfen, in ihrem Anti-Terror-Kampf immer wieder zivile Ziele zu treffen.

Quelle: n-tv.de