Importe
Samstag, 12. August 2017

Der Sport-Tag: Mo Farah verpasst bei der WM das Triple-Double

Schneller: Muktar Edris aus Äthiopien. Und links dahinter Mo Farah.
Schneller: Muktar Edris aus Äthiopien. Und links dahinter Mo Farah.(Foto: REUTERS)

Großbritanniens Laufheld Mo Farah hat bei der Leichtathletik-WM sein angestrebtes Triple-Double verpasst. Acht Tage nach seinem Sieg über die 10.000 Meter musste der 34-Jährige nach sechs Jahren in einem großen Rennen wieder einer Niederlage einstecken.

  • Der Jahres-Weltbeste Muktar Edris aus Äthiopien schnappte ihm nach 13:32,79 Minuten Gold weg.
  • Für Farah blieb nach einem dramatischen Rennen nur Silber (13:33,22). Dritter wurde Paul Chelimo (13:33,30/USA).
  • 2011 hatte Farah Silber über 10.000 m geholt und danach eine nie dagewesene Dominanz entwickelt - unter anderem hatte er 2012 und 2016 bei Olympia jeweils beide Langstrecken gewonnen.
  • Nach dieser Saison will sich Farah ganz auf den Marathon konzentrieren.
  • Der EM-Dritte Richard Ringer (Friedrichshafen), 2015 in Peking noch im Finale, war im Vorlauf ausgeschieden.

Quelle: n-tv.de