Unterhaltung
Dienstag, 11. Dezember 2012

Vorwurf der Vergewaltigung: Amys Ex steht vor Gericht

Reg Traviss ist der letzte Freund von Amy Winehouse.
Reg Traviss ist der letzte Freund von Amy Winehouse.(Foto: Reuters)

Der frühere Lebenspartner der verstorbenen Soul-Diva Amy Winehouse, Reg Traviss, ist am Montag zum Auftakt eines Vergewaltigungsprozesses vor einem Londoner Gericht erschienen. Nach Darstellung der Klägerin soll Traviss sie Ende Dezember 2011 im Schlaf zweimal vergewaltigt haben. Der 35-jährige Filmemacher bestritt die Vorwürfe und sagte, es habe sich um einvernehmlichen Geschlechtsverkehr gehandelt. Kläger und Klägerin sagten übereinstimmend, sie seien in der vermeintlichen Tatnacht betrunken gewesen.

Traviss war der letzte Lebenspartner von Winehouse vor deren tragischen Tod im Juli 2011. Die Klägerin sagte am Montag vor Gericht, sie habe Traviss drei- oder viermal pro Jahr getroffen. Dieser habe im Winter letzten Jahres wegen Winehouses Tod einen "verstörten" Eindruck gemacht. Beide verbrachten den Abend des 30. Dezember zechend in einer Bar.

Schließlich seien beide in Traviss' Wohnung gelandet, sagte die Klägerin, deren Aussage über einen Bildschirm im Gerichtssaal präsentiert wurde. Sie habe nur eine verschwommene Wahrnehmung zum Tatzeitpunkt gehabt. "Ich wusste nicht, ob das wirklich passiert oder ob es ein Albtraum war", sagte die Klägerin. Für den Prozess sind drei Verhandlungstage angesetzt.

Bilderserie

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen