Bilderserie

Millionen in der Handtasche: Bei diesen Models klingelt die Kasse

Bild 1 von 11
Das US-Wirtschaftsmagazin "Forbes" hat wieder mal eine Liste der derzeitigen Topverdiener-Models herausgebracht. Die Reihe dieser Schönheiten führt die Dänin Lara Stone an. In der Top Ten der bestverdienenden Models zwischen Juni 2012 und 2013 muss sie sich aber mit dem hintersten Platz zufrieden geben. Doch einen Grund zum Grämen hat die 29-Jährige mit einem Jahresgehalt von 3,2 Millionen Dollar dennoch nicht. (Foto: picture alliance / dpa)

Das US-Wirtschaftsmagazin "Forbes" hat wieder mal eine Liste der derzeitigen Topverdiener-Models herausgebracht. Die Reihe dieser Schönheiten führt die Dänin Lara Stone an. In der Top Ten der bestverdienenden Models zwischen Juni 2012 und 2013 muss sie sich aber mit dem hintersten Platz zufrieden geben. Doch einen Grund zum Grämen hat die 29-Jährige mit einem Jahresgehalt von 3,2 Millionen Dollar dennoch nicht.

Das US-Wirtschaftsmagazin "Forbes" hat wieder mal eine Liste der derzeitigen Topverdiener-Models herausgebracht. Die Reihe dieser Schönheiten führt die Dänin Lara Stone an. In der Top Ten der bestverdienenden Models zwischen Juni 2012 und 2013 muss sie sich aber mit dem hintersten Platz zufrieden geben. Doch einen Grund zum Grämen hat die 29-Jährige mit einem Jahresgehalt von 3,2 Millionen Dollar dennoch nicht.

Die südafrikanische Schönheit Candice Swanepoel stammt aus einer Kleinstadt mit nur 13.000 Einwohnern - groß rausgekommen ist sie trotzdem. Mit einem Einkommen von 3,3 Millionen Dollar belegt sie Platz neun.

Die 25-jährige Joan Smalls taucht zum ersten Mal in der "Forbes"-Liste der geschäftstüchtigsten Models auf. Ihren Platz acht (3,5 Millionen Dollar) sichert sich die Puerto Ricanerin unter anderem durch Verträge mit Gucci, Chanel, Calvin Klein und Versace.

Carolyn Murphy ist mit 39 Jahren eine der älteren Damen in der Top Ten. Ihr Alter sieht man der US-Amerikanerin aber nicht an - und so landet sie mit 3,6 Millionen Dollar auf Platz sieben.

Vor ihrer Modelkarriere zeigte Hilary Rhoda ihre sportliche Seite und spielte im Hockey- und Lacrosse-Team ihrer Schule. Dass sie vor allem durch ihre Fotostrecken im US-Magazin "Sports Illustrated" bekannt geworden ist, scheint daher wenig verwunderlich. Mit vier Millionen Dollar rangiert die US-Amerikanerin auf Platz sechs.

Liu Wen lief nicht nur als erstes chinesisches Mannequin bei einer Show von Victoria's Secrets - nein, die 25-Jährige ist auch die einzige Asiatin, die es jemals in die Forbes-Liste der bestverdienenden Models geschafft hat. Mit 4,3 Millionen Dollar gibt es für sie Rang fünf.

Kate Moss ist sicherlich eines der bekannteren Gesichter unter den einkommensstärksten Schönheiten. In den 90er Jahren macht sie durch Drogen- und Alkoholexzesse von sich reden. Nun scheint sie sich jedoch gefangen zu haben und landet mit 5,7 Millionen Dollar souverän auf Platz vier.

Adriana Lima gilt für viele als eine der attraktivsten Frauen der Welt - nicht zu Unrecht besetzt sie seit 2010 den Chefsessel der Victoria's-Secrets-Engel. Mit sechs Millionen Dollar Jahresgehalt ergattert die Brasilianerin einen Platz auf dem Podium.

Das australische Model Miranda Kerr zieht viel Neid auf sich. Aber nicht wegen ihrer Schönheit oder ihrer Geschäftstüchtigkeit (7,2 Millionen Dollar und Platz zwei). Nein, ihr Ehemann, Schauspieler Orlando Bloom, ist der Grund, warum viele Frauen neidisch sind.

Keine ihrer Laufsteg-Konkurrentinnen kann aber Gisele Bündchen die Show stehlen. Das siebte Jahr in Folge glänzt die Brasilianerin nun schon ganz oben auf dem Treppchen. Mit einem Verdienst von satten 42 Millionen Dollar verweist sie die restlichen Damen meilenweit nach hinten.

Für viele mag es eine kleine Überraschung sein, doch der omnipräsente Exportschlager Heidi Klum taucht nicht in der Top Ten der bestverdienenden Mannequins auf. In dieser Liste soll sie dennoch nicht fehlen - wir wollen schließlich keine Entzugserscheinungen von der Frohnatur aus Bergisch Gladbach bekommen.

weitere Bilderserien