Unterhaltung
Gegensätze als Erfolgsrezept: Das Popduo Modern Talking, Thomas Anders (l) und Dieter Bohlen, im Februar 2002 in Kiel.
Gegensätze als Erfolgsrezept: Das Popduo Modern Talking, Thomas Anders (l) und Dieter Bohlen, im Februar 2002 in Kiel.(Foto: dpa)

Anders, der Nette von Modern Talking: "Bohlen ist mein Schicksal"

Die größten Erfolge feierte Thomas Anders an der Seite von Dieter Bohlen mit Modern Talking - trotz oder wegen ihrer Grundverschiedenheit. Die Gegensätze - der feinfühlige Anders und der grobschlächtige Bohlen - seien ihr Erfolgsgeheimnis gewesen. Nochmal zusammen will er es aber nicht versuchen.

Der Sänger Thomas Anders nennt seinen früheren Modern-Talking-Partner Dieter Bohlen sein "Schicksal". "Wir sind zwei grundverschiedene Menschen, mit grundverschiedenen Lebenseinstellungen", sagte Anders. "Aber jeder hat etwas dazu beigetragen, dass so über uns gesprochen und berichtet wurde. Ich muss das annehmen als Schicksal und habe meine Form gefunden, damit umzugehen."

Die Gegensätze seien auch das Erfolgsgeheimnis von Modern Talking gewesen, "kombiniert mit sehr guten Produktionen und eingängigen Melodien".  Für viele Menschen hätte die Gegensätzlichkeit Modern Talking ausgemacht, "dieses Ying-und-Yang-Prinzip, diese Spannung, die man bei uns sah, dieses komplett Konträre. Einmal blond, einmal dunkel; einmal dieses Feinfühligere, einmal dieses eher Schnoddrige, Grobschlächtige." Wenn man sich zu ähnlich sei, würde es für das Publikum irgendwann zu uninteressant.

Eine weitere Wiedervereinigung des 80er-Jahre-Duos schließt Anders aus: "Wir werden immer die Gleichen bleiben, das harmoniert einfach nicht."

Quelle: n-tv.de

Video-Empfehlungen
Empfehlungen