Unterhaltung
Musik-Format-erprobt durch "The Voice of Germany": Boss und Hoss.
Musik-Format-erprobt durch "The Voice of Germany": Boss und Hoss.(Foto: imago stock&people)
Mittwoch, 12. August 2015

Dieser Weg wird ein leichter sein: BossHoss singen "meinen Song"

Die zweite Staffel von "Sing meinen Song" war ein voller Erfolg - klar, dass da jetzt alle mitmachen wollen. Auch die beiden Barden von BossHoss sind ganz erpicht darauf, ihre Songs von Xavier Naidoo und Co remastern zu lassen.

Nach dem Erfolg der zweiten Staffel von "Sing meinen Song - Das Tauschkonzert" geht die Show 2016 in die nächste Runde. Das gab der Sender Vox bekannt. Gastgeber wird wieder Xavier Naidoo sein, der mit sechs neuen Musik-Acts nach Südafrika aufbrechen wird. Dort bieten die Künstler dann ihre größten Hits zum Tausch an und interpretieren bekannte Songs neu. Mit von der Partie sind die Cowboy-Rocker von The BossHoss, Sascha Vollmer alias Hoss Power und Alec Völkel alias Boss Burns.

Die Vorfreude auf die Show ist schon groß bei dem Duo. "Wir sind mit Coverversionen von Popsongs wie 'Hey ya' bekannt geworden", erklärt die Band. "Sing meinen Song" sei daher für sie ein Weg zurück zu ihren Anfängen. Passend dazu feiern die beiden auch noch zehnjähriges Bandjubiläum. Worauf sie sich aber am meisten freuen, ist klar: "zum ersten Mal auch unsere Songs in einem komplett anderen Stil" zu hören.

Keine sti-hille Nacht

Wem das Warten bis zum nächsten Jahr zu lange dauert, der kann sich im Dezember mit einer Weihnachtskonzert-Ausgabe von "Sing meinen Song" trösten. Dort beschenken sich die Teilnehmer der zweiten Staffel - Andreas Bourani, Yvonne Catterfeld, Christina Stürmer, Pur-Sänger Hartmut Engler und die Prinzen - mit ihren liebsten Weihnachtsliedern.

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen