Unterhaltung
Hingucker: Cara Delevingne in Cannes.
Hingucker: Cara Delevingne in Cannes.(Foto: imago/E-PRESS PHOTO.com)
Freitag, 19. Mai 2017

Oben ohne in Cannes: Cara Delevingne glänzt mit Glatze

Das Model Cara Delevingne ist für seine voluminösen Augenbrauen bekannt. Auf dem Kopf der 24-Jährigen geht es dagegen momentan eher zugig zu. In Cannes führt Delevingne ihre Kurzhaar-Frisur gerade aufsehenerregend spazieren.

Bei den Filmfestspielen in Cannes geht es nicht nur um Filme, sondern auch um Mode und Looks. Einen besonderen Auftritt legte Model und Schauspielerin Cara Delevingne auf einer Party an der Côte d'Azur hin. Die 24-Jährige trug ein asymmetrisches schwarzes Kleid von Moschino. Darin zeigte sie nicht nur ihre langen Beine, auch ihre schlanken Arme kamen in der ärmellosen Robe zur Geltung. Zu dem Outfit kombinierte sie spitze schwarze Pumps sowie eine silberne Halskette.

Zum Dahinschmelzen - oder etwa nicht?
Zum Dahinschmelzen - oder etwa nicht?(Foto: imago/PA Images)

Am auffälligsten an ihrem Look sind aber natürlich nach wie vor Delevingnes fehlende Haare. Für eine Rolle im Film "Life In A Year" hatte sie sich einen fast kahlen Schädel geschoren. In Cannes kam dadurch die Schönheit ihres Gesichts bestens zur Geltung - und natürlich auch ihr Markenzeichen, die breiten Augenbrauen.

Ein aufregendes Make-up rundete den Wow-Auftritt perfekt ab. Bronzefarbener Lidschatten mit Schimmerpartikeln und Glitzer sowie dunkler Mascara betonten ihre Augen, ihre Lippen waren zudem in einem dunklen Rot-Ton geschminkt.

Eis am Stiel

Bei "Life In A Year" handelt es sich um ein Drama, in dem Delevingne eine todkranke junge Frau spielt. Ein jugendlicher Freund, gespielt von Will Smiths Sohn Jaden, opfert sich auf, um ihr die Zeit bis zu ihrem Tod so schön wie möglich zu gestalten.

Da sich Delevingne nicht nur mit dem Model-Business und der Schauspielerei bestens auskennt, sondern inzwischen auch mit Werbung, stieg sie in Cannes übrigens auch für eine Eismarke in die Bütt. Wie sagen wir das jetzt, ohne Schleichwerbung zu betreiben? Vielleicht so: Bei diesem Anblick des kurzgeschorenen Models mit Eis am Stiel wäre ganz bestimmt auch Privatdetektiv Magnum dahingeschmolzen.

Bilderserie

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen