Unterhaltung
Im aktuellen Film "Carol" ein Paar: Cate Blanchett (r.) und Rooney Mara (l.)
Im aktuellen Film "Carol" ein Paar: Cate Blanchett (r.) und Rooney Mara (l.)(Foto: picture alliance / dpa)

Bisexuell nicht erst durch Rolle: Cate Blanchett hatte Beziehungen mit Frauen

Für die Kinoleinwand eine Frau lieben? Cate Blanchette hat damit kein Problem. Die Schauspielerin verkündet, in der Vergangenheit selbst Beziehungen zu Frauen gehabt zu haben. Verheiratet ist sie allerdings seit 18 Jahren mit einem Mann.

Schauspielerin Cate Blanchett hatte nach eigenen Angaben schon "sehr oft" Beziehungen zu anderen Frauen. In einem Interview mit dem US-Promi-Magazin "Variety" sprach die 45-jährige Australierin über ihren neuen Film "Carol", in dem sie eine bisexuelle Frau im New York der 50er Jahre spielt. Auf die Frage, ob dies ihre erste Erfahrung als Lesbe gewesen sei, antwortete Blanchett: "Im Film oder im wahren Leben?"

Als "Variety" nachfragte, ob sie schon Beziehungen mit Frauen hatte, sagte Blanchett: "Ja, sehr oft." Einzelheiten nannte sie aber nicht. Blanchett ist seit 18 Jahren mit dem Drehbuchautor Andrew Upton verheiratet. Sie haben zusammen drei Söhne, den 13-jährigen Dashiell, den zehnjährigen Roman und den sechsjährigen Ignatius, und adoptierten im März noch eine kleine Tochter namens Edith Vivian Patricia.

Die Oscar-Preisträgerin und ihre Familie wollen noch in diesem Jahr von Sydney in die USA übersiedeln, wo Blanchett ihre Filmkarriere weiter verfolgen und Upton Drehbücher schreiben will. Blanchett, die ihre Karriere am Theater in Sydney begann, gewann zwei Oscars für ihre Rollen in "Aviator" von Martin Scorcese und in "Blue Jasmine" von Woody Allen. Ihr neuer Film "Carol" von US-Regisseur Todd Haynes feiert seine Premiere beim Filmfestival von Cannes.

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen