Unterhaltung
Damals nicht die besten Freunde: Leonardo DiCaprio (l.) und Johnny Depp in "Gilbert Grape - Irgendwo in Iowa".
Damals nicht die besten Freunde: Leonardo DiCaprio (l.) und Johnny Depp in "Gilbert Grape - Irgendwo in Iowa".(Foto: imago stock&people)

"Ich habe ihn gequält": Depp mobbte DiCaprio

Heute sind sie beide gleichermaßen Superstars. Doch als Johnny Depp und Leonardo DiCaprio 1993 "Gilbert Grape" drehten, waren die Rollen ungleich verteilt. Heute gesteht Depp, den jüngeren Kollegen damals ordentlich drangsaliert zu haben.

Johnny Depp und Leonardo DiCaprio  - seit Jahren zählen beide zu Hollywoods Top-Elite und Frauenschwärmen. Vor gut zwanzig Jahren waren sie aber noch gar nicht so cool. Weder als Persönlichkeiten, noch im Umgang miteinander. Am Set des Films "Gilbert Grape - Irgendwo in Iowa" ließ Depp 1993 stattdessen den Fiesling raushängen. Beim Santa Barbara International Film Festival gab der 52-Jährige nun zu, seinem "nerdigen" Filmpartner damals ein ums andere Mal übel mitgespielt zu haben.

Depp war seinerzeit 30 und durch seine Rollen in Filmen wie "Edward mit den Scherenhänden" und "Benny und Joon" oder in der Serie "21 Jump Street" bereits eine Berühmtheit. DiCaprio stand mit seinen 19 Jahren noch ganz am Anfang seiner Karriere. So ungleich wie sie damals waren, so wenig stimmte die Chemie zwischen den beiden. "Ich habe ihn gequält", gestand Depp nun in Santa Barbara einem Bericht des "People"-Magazins zufolge ein. "Das habe ich wirklich. Er hat immer nur über diese Videospiele geredet, versteht ihr?"

Lob für DiCaprios Arbeitsmoral

Da er selbst während des Drehs eher schlecht drauf gewesen sei, habe er sich auch gegenüber seinem Filmpartner gerne mal gehässig gezeigt, so Depp. "Nein, ich werde dich nicht an meiner Zigarette ziehen lassen, während du dich wieder vor deiner Mutter versteckst", äffte der "Fluch der Karibik"-Star seine eigenen fiesen Sprüche nach.

Heute scheinen die Unstimmigkeiten zwischen den beiden Stars allerdings ausgeräumt zu sein. Auch damals habe er DiCaprio eigentlich schon geachtet, vor allem seine Arbeitseinstellung, erklärte Depp. "In Wahrheit respektiere ich Leo sehr. Er hat wirklich hart an diesem Film gearbeitet und viel Zeit mit der Vorbereitung verbracht. Er kam ans Set, war bereit, hart zu arbeiten und hatte seine Hausaufgaben gemacht."

Bilderserie

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen